Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Bei der 30. Verleihung der Brit Awards gestern Abend ging der Preis für das ‘Beste Album der vergangenen 30 Jahre’ an Oasis für ihr Album ‘(What´s the Story) Morning Glory?’.

 

 

Liam Gallagher (37) sorgte für einen Hauch Rock’n Roll bei der Gala, schlenderte wie gewohnt lässig auf die Bühne und nahm den Preis allein entgegen. In seiner kurzen Rede, bei der ihm gleich mal der Ton abgedreht wurde, dankte Liam seine früheren Bandkollegen (”Wir sind die beste Band der Welt für immer”), ohne seinen Bruder Noel zu erwähnen, der die Band im August 2009 wütend verlassen hatte.

Danach warf Liam sein Mikro ins Publikum und den Brit Award schenkte er einem Fan in der ersten Reihe, bevor er vom Laudator von der Bühne geführt wurde. Die Regie hatte bei der TV-Übertragung bei diesem respektlosen Vorgang geistesgegenwärtig sofort auf eine andere Kamera umgeschalten…

Unterdessen soll der unbekannte Fan von den Veranstaltern aufgefordert worden sein, diesen Award zurückzugeben.

SeitenURL :
Qr Code