Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
  • Windows 1, November 1985

Grafischer Aufsatz für das im August 1981 eingefühfte MS DOS. Vorbild der Entwicklung von Windows 1.0 war der Macintosh von Apple.

  • Windows 2, November 1987

Update mit neuen Möglichkeiten zur Anordnung der Anwendungsfenster.

  • Windows 3, Mai 1990

Verbesserte Speicherverwaltung; am erfolgreichsten wird die im April 1992 eingeführte Version 3.1 mit Sound-Unterstützung und Truetype-Schriften. Im Juli 1993 wird die Windows-Entwicklung aufgespalten in eine Line für Privatanwender (mit Windows 95, Windows 98 und Windows Me) und eine NT-Linie für die professionelle Nutzung. Die interne Zählung folgt der NT-Linie.

  • Windows 4, Juli 1996

Verbindet Windows NT mit der Benutzeroberfläche von Windows 95

  • Windows 5, Februar 2000

Umfassendes Update mit zahlreichen neuen Funktionen und verbesserter Stabilität. Der Marketing-Name von Windows 5.0 lautet Windows 2000. Im Oktober 2001 folgt Windows XP mit der internen Zählung 5.1. XP fasst die beiden Linien wieder zusammen und ist sowohl Nachfolger von Windows 2000 als auch von Windows Me.

  • Windows 6, Januar 2007

Unter dem Marketing-Namen Windows Vista wird die Oberfläche erneuert und die Sicherheit verbessert.

SeitenURL :
Qr Code