Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Jedes deutsche Waschmittel trägt eine Umweltbundesamt (UBA)-Nummer, die aus acht Ziffern besteht.

Die ersten vier kennzeichnen den Hersteller, das Bundesamt vergibt sie. Die hinteren vier Ziffern stammen von Hersteller selbst. Er ist verpflichtet, jedes Erzeugnis mit einer solchen vierstelligen Nummer zu beziffern. Bei mehreren Produkten der Firma Henkel etwa findet sich also eine immergleiche vierstellige Ziffer, gefolgt von der jeweiligen Produktbezeichnung, die für jedes Waschmittel eine andere ist.

Discounter und Drogeriemärkte allerdings umgehen diese Transparenz. Lidl oder dm lassen Waschmittel von anderen herstellen, gelten damit als so genannte Einführer oder Verbringer eines Produkts – und stehen somit als einzige Ansprechpartner für den Kunden zur Verfügung. Das ist von Seiten der Händler so gewollt, erschwert aber dem Verbraucher die Suche, wenn er wissen will, was wirklich drinsteckt.

Nehmen Sie Ihr Waschmittel zuhause zur Hand und schauen Sie nach der achtstelligen Nummer. Geben Sie in die Suchmaske die ersten vier Ziffer ein. So finden Sie den Hersteller. Oder Sie sehen hier unsere umfangreiche Liste von Waschmittelherstellern und den vom Umweltbundesamt vergebenen Nummern ein.

 

SeitenURL :
Qr Code